Vereinslogo

Nächste Termine

26 Jun 2019 | 08:30 Uhr - 11:00 Uhr;
AK Ostalb-Aalen: Sprechstunde
27 Jun 2019 | 18:00 Uhr - 19:30 Uhr;
VFKBW: Die württembergischen Musterungslisten
29 Jun 2019 | 14:30 Uhr - 17:00 Uhr;
AK Dornstetten: Familienforschung in der Schweiz
03 Jul 2019 | 08:30 Uhr - 11:00 Uhr;
AK Ostalb-Aalen: Sprechstunde
04 Jul 2019 | 19:00 Uhr - 20:00 Uhr;
AK Herrenberg: Inventuren und Teilungen
10 Jul 2019 | 08:30 Uhr - 11:00 Uhr;
AK Ostalb-Aalen: Sprechstunde

Willkommen beim Verein
für Familienkunde in Baden-Württemberg e.V.

Suchen Sie Ihre Vorfahren in Baden-Württemberg oder wollen in die Ahnenforschung einsteigen? Wir, der "Verein für Familienkunde in Baden-Württemberg e.V.", helfen Ihnen gerne bei kniffligen Fragen oder ersten Schritten.

Der 1920 gegründete Verein will den Sinn für Genealogie und Heraldik wecken und beleben und insbesondere die Familienkunde in all ihren Zweigen fördern und pflegen.

Für Einsteiger oder spezielle Fragestellungen, auch zur Wappenkunde, bieten wir regelmäßig Beratungen in unserer Vereinsbibliothek und bei unseren regionalen Arbeitskreisen an. Unsere Vereinsbibliothek steht allen Besuchern offen. Sie hat in ihrem Bestand zahlreiche Familiengeschichten, Ahnenlisten, Ortsfamilienbücher, Auswandererlisten und sonstige genealogische und heimatkundliche Literatur. Der Schwerpunkt liegt in Südwestdeutschland, jedoch sind auch die angrenzenden Gebiete und andere Regionen vertreten. In unserem Vereinsarchiv lagern etliche Nachlässe verstorbener Familienforscher, deren Forschungsergebnisse nur teilweise veröffentlicht sind.

Unsere Vereinszeitschrift "Südwestdeutsche Blätter für Familien- und Wappenkunde" sowie regelmäßige Vorträge und andere Veranstaltungen in Stuttgart und in unseren Arbeitskreisen bieten einen Überblick über die aktuelle Forschung und die Möglichkeit, mit anderen Familienforschern in Kontakt zu kommen. Neue Besucher und Gäste bei den Veranstaltungen sind jederzeit willkommen, ebenso wie ehrenamtliche Mitarbeiter bei den Forschungsprojekten.

Viel Spaß auf unseren Seiten!

Social Media

Unsere Publikationen

vfkbw publikationen

Werden Sie Mitglied

Mitgliedsformular

Besucherzähler

Heute 4

Gestern 34

Woche 38

Monat 758

Insgesamt 21608

30. Januar 1999
Mitgliederversammlung:

Dr. Theo Kiefner, Calw-Altburg
300 Jahre Waldenser in Württemberg - ein Sonderfall für Geschichte und Genealogie

26. Februar 1999
Hartmut Schmid, Reichenbach an der FilsQuellenforschung: Dienstvertrag des markgräflichen Burgvogts und Geistlichen Verwalters Johann Erhard Drück von 1680 in Badenweiler

17./18. April 1999 Seminar "Herausgabe eines Ortssippenbuches"
(Leitung: Prof. Dr. Burkhart Oertel, Organisation: Horst Bruns)In diesem Seminar soll aus der praktischen Erfahrung heraus das erforderliche Wissen zur Herausgabe eines Ortssippenbuches vermittelt werden, auch eine Anleitung im Einzelfall ist möglich.
Folgende Arbeitsschritte werden angesprochen: Auswahl des Ortes / Vorarbeiten mit Kirchen und Behörden / Klärung der rechtlichen Situation / Quellenlage / Vorgehensweise bei der Forschungsarbeit / Aufbereitung bis zur Drucklegung / Herausgabe / Druck / Buchbindearbeiten / Auflage / Preiskalkulation.

30. April 1999
Helmut Jahn, StuttgartDie Epitaphien der St. Leonhardskirche in Stuttgart
28. Mai 1999 Albrecht Gühring, MarbachWo wohnte wer? Archivische Quellen zur Hausgeschichte

03. Juni 1999 Jahresausflug an Fronleichnam
Busfahrt in das Hohenloher Land nach Schwäbisch Hall (Aufenthalt) und Weiterfahrt in das Städtchen Vellberg, dessen Sehenswürdigkeiten unter sachkundiger Führung erklärt werden. Das Mittagessen ist in Dörrenzimmern bestellt. Am Nachmittag besichtigen wir die renovierte Jugendstilkirche in dem kleinen Ort Gaggstatt. Der dortige Pfarrer führt durch das einzigartige Bauwerk; anschließend sind wir zum Kaffee und Kuchen in die Pfarrscheuer eingeladen.

23. Juli 1999 Archivseminar für heimat- und familienkundlich Interessierte
(gemeinsam mit dem Staatsarchiv Sigmaringen und dem Hohenzollerischen Geschichtsverein e.V.)

24. Sep. 1999
Thilo Dinkel, Pfarrer i.R., Kirchheim unter TeckDie Ahnen des Dichters und Ingenieurs Max Eyth

29. Okt. 1999
Dr. Werner Gebhardt, Esslingen am NeckarGenealogie und Soziologie am Beispiel der ältesten Stuttgarter Familien Autenrieth

26. Nov. 1999
Dr. Rolf Fischer, BöblingenDie Kirchenbücher der Reichsstadt Schwäbisch Hall. Versuch eines Anstosses zur besseren Erschließung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen