Schriftgröße

Terminkalender

Die Epitaphe der evangelischen Äbte im Kloster Bebenhausen vor dem 30jährigen Krieg (um 1600)
Referent: Prof. Dr. Wilfried Setzler

Im Mittelpunkt des Vortags stehen die Epitaphien der ersten fünf evangelischen Äbte des Klosters Bebenhausen. Der zeitliche Bogen spannt sich dabei von der Einführung der Reformation in Württemberg 1534 bis zum Beginn des 30jährigen Krieges 1618.

Gezeigt wird, dass diese Erinnerungsmale nicht nur anschauliche biografische und genealogische Quellen darstellen, sondern mit ihren Texten und bildlichen Darstellungen auch wertvolle Dokumente zur württembergischen Geschichte sind. Zudem vermitteln sie gewissermaßen nebenbei Alltagsgeschichte, erzählen von Kleiderordnungen und Standesverhalten. Vor allem aber geben sie beredt Auskunft über die württembergischen Klosterschulen, einem ganz einzigartigen Stück deutscher Bildungsgeschichte.
ORT: Tübingen, Rümelinstr. 19-23
Mittwoch, 17. Oktober 2018 Beginn: 19:00 Uhr - Mittwoch, 17. Oktober 2018 Ende: 21:00 Uhr
 
KONTAKT: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok