Im Rahmen seines Jahresprogramms besuchte der Tübinger genealogische Arbeitskreis am 18.7.2018 die ehemalige Textilfabrik Pausa in Mössingen.

PausaDie Firmengeschichte der Pausa ist sehr eng verknüpft mit dem Brüderpaar Artur und Felix Löwenstein, die die Firma kurz nach dem Ersten Weltkrieg von ihren Vorgängerbesitzern Bernheim und Söhne aufgekauft hatten.
Das Brüderpaar, im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts geboren, stammte aus einer Stuttgarter Unternehmerfamilie jüdischen Ursprungs.
Beide unternehmerisch aktiv und wagemutig, zudem mit einem hohen künstlerischen Gestaltungswillen, hatten in kurzer Zeit ein Unternehmen geschaffen, das Absatzmärkte im internationalen Rahmen besaß.
Berühmt wurde die Firma unter ihrer Leitung weniger durch die Stoffweberei, sondern vielmehr durch die moderne Technik des Siebdrucks.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen