Unser Ehrenmitglied Prof. Dr. Günther Schweizer ist tot. Nachdem bei ihm ein Lymphom festgestellt wurde, zog er im Februar 2020 mit seiner Frau an seinen alten Wohnort Rösrath bei Köln, wo seine Töchter leben, um für die medizinische Behandlung im Kreise seiner Familie zu sein. In den frühen Morgenstunden des Ostersonntags, 12. April 2020, ist er zu Hause in Begleitung seiner Frau Brigitte und seiner Töchter Heidi und Anke verstorben.

Noch kurz vor seinem Wegzug aus Tübingen gab er der Ulmer Südwestpresse ein Interview, das am 22. Februar erschienen ist. Seine letzten genealogischen Gedanken galten der Bereitstellung seiner Sammlung über Tübinger Familien beim Stadtarchiv Tübingen und der Fertigstellung der Ahnenliste Hegel (SWDA 7), deren Neufassung er in den letzten zwölf Monaten auf Bitte des Vorstandes zum 100. Jubiläum des Vereins erarbeitet hat und die sich zur Zeit in der Endredaktion befindet.

Wir sind ihm für seine genealogischen Arbeiten, für die er am 15. September 2019 die Johann Christoph Gatterer-Medaille in Silber der Deutschen Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände erhalten hat, und für sein Engagement im Verein seit 1985, insbesondere als Beiratsmitglied seit 2001 und Leiter des Genealogischen Arbeitskreises Tübingen von 2005 bis 2017, zutiefst dankbar und werden sein Vermächtnis und Andenken ehrend bewahren.

Thomas Held

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.