Franz Simon Meyer (1799-1871) war Bankier in Baden-Baden. Er hat ein umfangreiches Tagebuch hinterlassen, das in drei Teilen vom Solivagus-Verlag  herausgegeben worden ist. Der nunmehr erschienene dritter Teil umfasst die Jahre 1850 bis zu Meyers Tod im Jahr der Reichsgründung. Es handelt sich dabei um einen höchst interessanten autobiographischen Bericht, da Meyer nicht nur ausführlich von seinem weitverzweigten Familienleben schreibt, sondern auch die politischen Ereignisse in Baden, Deutschland und der Welt darstellt. Meyer schreibt in einem schönen, anschaulichen Stil und hat in seinem Tagebuch eine Menge unterschiedlicher Beigaben als Souvenirs aus seiner Zeit gesammelt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.